Viele Talente haben «Supersträhnen»

Die bedeutendsten Werke und Forschungsergebnisse von Künstlern und Wissenschaftlern entstehen meist während einer «Supersträhne».

Eine Forschungsgruppe der Northwestern University in Illinois/USA hat festgestellt, dass die zweit- und drittbesten Werke oft zeitlich nahe an der erfolgreichsten Arbeit lägen. «Wir sprechen deshalb von einem 'Hot Streak', einem 'Lauf'», so Co-Autorin Roberta Sinatra. Eine solcher Lauf dauere etwa 5 Jahre und komme oft nur einmal im Leben vor.

Die Forschungsgruppe hat für ihre Analyse in der Zeitschrift «Nature» die Lebensläufe von fast 30'000 Künstlern, Filmregisseuren und Forschern aus mehreren Jahrhunderten verglichen.

Auch er hatte 1905 eine «Supersträhne»: Albert Einstein.
Keystone/Archiv Auch er hatte 1905 eine «Supersträhne»: Albert Einstein.