FCZ-Ersatzgoalie ausgeliehen

Der FC Zürich leiht Ersatzgoalie Osman Hadzikic bis Saisonende zu Inter Zapresic nach Kroatien aus. Der 23-jährige Österreicher wechselte vor einem Jahr von Austria Wien zu den Zürchern und bestritt seither 20 Pflichtspiele mit dem U21-Team in der Promotion League. In der Super League wurde Hadzikic, der beim FCZ noch einen Vertrag bis Juni 2021 besitzt, bislang nicht eingesetzt.

Derdiyok nach Usbekistan

Der langjährige Schweizer Internationale Eren Derdiyok setzt seine Karriere in Usbekistan fort. Der 31-jährige Stürmer verlässt den türkischen Klub Göztepe Izmir nach nur einem halben Jahr und schliesst sich Pachtakor Taschkent an. Der Klub aus der usbekischen Hauptstadt ist zwölffacher Meister und aktuell überlegener Tabellenführer.

Spielt künftig in Taschkent.
Eren Derdiyok. Spielt künftig in Taschkent.

Stojanovic zieht nach England

Dejan Stojanovic
key Dejan Stojanovic

St. Gallens Stammgoalie Dejan Stojanovic verlässt den FCSG und wechselt zu Middlesbrough in die zweithöchste Liga Englands. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2023. Stojanovic stiess Ende August 2018 zu den   Espen und stand für die St. Galler in   81 Spielen zwischen den Pfosten.

Offenbar haben die Ostschweizer auch bereits den Ersatz auf der Goalieposition gefunden. Wie der französische Zweitligist Sochaux bekannt gab, habe man sich mit St. Gallen über den Transfer von Lawrence Ati geeinigt. Allerdings steht der Medizintest des 23-jährigen Ghanaers noch aus.

Kutesa trifft für Reims

Mittelfeldspieler Dereck Kutesa hat in der französischen Meisterschaft seinen 1. Treffer für Stade Reims erzielt. Der 22-jährige Schweizer mit angolanischen Wurzeln erzielte beim 1:1 auswärts bei Abstiegskandidat Amiens mit einer feinen Einzelleistung den einzigen Treffer für die Gäste (45.). Kutesa hatte auf diese Saison hin von St. Gallen in die Ligue 1 gewechselt.

Seferovic trifft doppelt

Traf doppelt
Imago Images Traf doppelt

Benfica Lissabon hat dank Haris Seferovic den Einzug in den Cup-Halbfinal geschafft. Beim 3:2-Heimsieg gegen Rio Ave am Dienstagabend wurde der Torschützenkönig der vergangenen Saison nach einer Stunde eingewechselt und machte innert 10 Minuten aus einem 1:2 ein 3:2. Zuerst traf er nach einer Vorlage mit links, kurze Zeit später erzielte er wuchtig mit rechts den Siegtreffer.

Schweiz mit Remis auf Malta

Nils Nielsen.
Keystone/Archiv Nils Nielsen.

Die Schweizer Frauen-Nati hat im Testspiel auswärts gegen Malta nur ein 2:2 erreicht. In Abwesenheit der Legionärinnen und diverser NLA-Stammkräfte brachte Irina Pando vom FC Luzern die Schweiz in Ta'Qali nach einer torlosen ersten Halbzeit zweimal in Führung. Malta konnte aber jeweils wenig später ausgleichen.

"Wir haben es Malta zu einfach gemacht", kommentierte Trainer Nils Nielsen die Gegentore. Gleichwohl wollte er das Resultat nicht schlechtreden. "Wir haben in den 3 Trainings nur am Spiel- aufbau gearbeitet. Die Spielerinnen  haben sich an den Plan gehalten."

Nicolas Hasler zum FC Thun

Nicolas Hasler
Freshfocus Nicolas Hasler

Einen Tag nach Leonardo Bertone (Cincinnati) hat der FC Thun einen weiteren Übersee-Zuzug getätigt. Von Kansas City stösst der 28-jährige Liechtensteiner Nicolas Hasler zu den Berner Oberländern. Der Mittelfeldspieler unterzeichnete einen Vertrag bis Saisonende.

Cruyff übernimmt Ecuador

Jordi Cruyff
Imago Jordi Cruyff

Jordi Cruyff wird neuer Nationaltrainer Ecuadors. Der 45-jährige Niederländer, Sohn des legendären Johan Cruyff, soll die Südamerikaner an die WM 2022 in Katar führen. Cruyff coachte zuletzt den chinesischen Klub Chongqing SVM. In Ecuador wird er Nachfolger des entlassenen Kolumbianers Hernan Dario Gomez.