Divers (DTM, Nascar, etc.): FORMEL E: Vergne verteidigt den Titel

Jean-Eric Vergne.
Keystone Jean-Eric Vergne.

Jean-Eric Vergne hat seinen Titel in der Formel E erfolgreich verteidigt. Dem Franzosen genügte im zweiten Rennen des Saisonfinales in New York ein 7. Rang, um sich erneut als Champion feiern lassen zu können. Der ehemalige Formel-1-Fahrer gewann 3 der 13 Rennen und damit am meisten unter den 22 Stammfahrern.

Sébastien Buemi wurde hinter Robin  Frijns/NED und dem Engländer Alexander Sims Dritter. Der Waadtländer, der tags zuvor im Hafen von Brooklyn sein erstes Formel-E-Rennen seit über 2 Jahren gewonnen hatte, verbesserte sich in der Gesamtwertung vom 4. auf den 2. Rang.

Divers (DTM, Nascar, etc.): Tonus und Seewer stark

Die Schweizer Arnaud Tonus und Jeremy Seewer blicken auf ein erfolgreiches MXGP-WM-Wochenende in Semarang zurück. Der Genfer Tonus fuhr in Indonesien als Zweiter und Dritter in beiden Rennen auf das Podest, Seewer klassierte sich jeweils direkt dahinter als Dritter und Vierter.

Gewonnen wurden die beiden Rennen vom Slowenen Tim Gajser. Der Seriensieger steuert mit Honda als souveräner WM-Leader auf seinen zweiten Titelgewinn nach 2016 zu. Gesamtzweiter mit einem Rückstand von 173 Punkten auf Gajser ist neu Seewer. Tonus liegt nach 24 von 36 Rennen auf dem 4. Rang.

Formel 1: Hamilton feiert 80. GP-Sieg

Lewis Hamilton.
Keystone Lewis Hamilton.

WM-Leader Lewis Hamilton hat den GP von Grossbritannien gewonnen. Der Brite siegte in Silverstone vor Teamkollege Valtteri Bottas. Dritter wurde Charles Leclerc im Ferrari. Für Hamilton war es der 7. Saisonsieg, für Mercedes der   7. Doppelerfolg.

Sebastian Vettel verbremste sich in der 38. Runde und kollidierte mit Max Verstappen. Der Deutsche verpasste daraufhin die Punkteränge.

Kimi Räikkönen kam auf Rang 8 und holte für Alfa Romeo 4 Punkte. Antonio Giovinazzi rutschte in der 21. Runde ins Kies und schied aus.

Divers (DTM, Nascar, etc.): FORMEL E: Buemi siegt in New York

Sebastien Buemi hat in der Formel E seinen ersten Sieg seit über zwei Jahren eingefahren. Der Waadtländer gewann das erste von zwei Rennen des Saisonfinales in New York. Der aus der Pole- Position gestartete Buemi, mit nunmehr 13 Triumphen Rekordsieger in der Formel E, setzte sich vor dem Neuseeländer Mitch Evans und Antonio Felix da Costa aus Portugal durch.

Im Gesamtklassement verbesserte sich Buemi vom 7. auf den 4. Rang. Die Entscheidung um den Titel wurde vertagt. WM-Leader Jean-Eric Vergne verpasste die Punkteränge. Der Vorsprung auf   Lucas di Grassi beträgt 22 Punkte.

Formel 1: Bottas holt Pole in Silverstone

Der Finne Valtteri Bottas startet am Sonntag aus der Pole Position zum GP von Grossbritannien. Der Mercedes-Pilot war im Qualifying in Silverstone um   0,006 Sekunden schneller als sein Teamkollege und WM-Leader Lewis Hamilton.

Die zweite Reihe bilden Ferrari-Jung- star Charles Leclerc und Österreich-Sieger Max Verstappen im Red Bull. Sebastian Vettel im zweiten Ferrari landete noch hinter dem Franzosen Pierre Gasly im Red Bull auf Platz 6.

Die beiden Alfa Romeo mit Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen belegten die Ränge 11 und 12.

Formel 1: Mercedes-Duo im Training voraus

Valtteri Bottas
key Valtteri Bottas

Das Duo von Mercedes ist am Freitag in den Trainings am GP von Grossbritannien die besten Rundenzeiten gefahren. Valtteri Bottas schlug in der 2. Einheit Lewis Hamilton knapp.

Bottas war auf seiner besten Runde 69 Tausendstel schneller als Hamilton. Der Brite peilt am Sonntag seinen sechsten Sieg in Silverstone an, womit er zum alleinigen Rekordgewinner in seinem Heimrennen werden würde.

Im Duell der Alfa-Romeo-Fahrer behielt Kimi Räikkönen am Nachmittag die Oberhand. Der Finne war 17 Hundertstel schneller als Antonio Giovinazzi.

Formel 1: McLaren bestätigt Fahrer-Duo

Lando Norris und Carlos Sainz jr.
Imago Images Lando Norris und Carlos Sainz jr.

McLaren hat vor dem Heim-Grand-Prix in der Formel 1 in Silverstone einen wichtigen Entscheid verkündet. Der englische Rennstall teilte relativ früh mit, dass man mit der aktuellen Fahrer-  paarung Carlos Sainz und Lando Norris in die nächste Saison 2020 gehen werde.

Motorrad: 5. Saisonsieg für Marquez

Marc Marquez
Marc Marquez

Marc Marquez war beim Grand Prix von Deutschland einmal mehr eine Klasse für sich. Der MotoGP-Weltmeister aus Spanien, auf dem Sachsenring seit 2010 in 10 Rennen und 3 verschiedenen Klassen ungeschlagen, holte sich den 75. GP-Sieg.

Der 2. Rang in Deutschland ging mit rund 6 Sekunden Rückstand an den    Spanier Maverick Vinales, Dritter wurde der Brite Cal Crutchlow.

Das WM-Klassement führt der 26-Jährige hoch überlegen an. Der Honda-Pilot hat nach 9 Saisonrennen 185 Punkte auf dem Konto, 58 mehr als sein nächster    Verfolger Andrea Dovizioso.