Formel 1: 11. Saisonsieg für Hamilton

Lewis Hamilton hat einen turbulenten GP Bahrain für sich entschieden. Der Weltmeister gewann im Mercedes nach 57 Runden vor den beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Alex Albon. Für den 35-Jährigen war es bereits der 11. GP-Sieg der Saison und der 5. in Folge.

Als Gewinner darf sich auch McLaren fühlen, das dank den Rängen 4 und 5  von Lando Norris und Carlos Sainz in der Konstrukteurswertung an Racing Point vorbeizog und neu Dritter ist. Das Rennen in der Wüste wurde geprägt von zwei spektakulären Unfällen von  Sebastien Grosjean und Lance Stroll und dauerte deshalb mehr als 3 Stunden.

Lugano besiegt auch Basel

Lugano bezwingt Basel
Freshfocus Lugano bezwingt Basel

Lugano hat das Heimspiel gegen Basel  in extremis mit 1:0 gewonnen. In der 92. Minute erzielte Matteo Bottani das goldene Tor der Partie. Damit bleiben die Tessiner, das Überraschungsteam der Saison, an Leader YB dran.

Der Lugano-Sieg in der 9. Runde war  alles andere als zwingend. Über die   90 Minuten gesehen waren die Basler zu den besseren Chancen gekommen, sündigten aber im Abschluss.

Das Heimteam wurde primär nach Standardsituationen gefährlich. Der Treffer von Bottani fiel dann aber aus dem Spiel heraus.

YB 1. Sieger auf der Tuilière

YB gewinnt in Lausanne
Freshfocus YB gewinnt in Lausanne

Meister YB hat in der 9. Runde der   Super League die Tabellenführung verteidigt. Die Berner gewannen bei der Eröffnung des neuen Stadions Tuilière in Lausanne 3:0. Die Tore für Gelb-Schwarz erzielten Jordan Lefort (30.), Felix Mambimbi (53.) und Jean-Pierre Nsame (87.). Zudem wurden den Gäste zwei weitere Treffer aberkannt.

Zum bisherigen Erfolgsgeheimnis von YB zählt aber vor allem die Defensive: Mit erst 3 Gegentoren stellte der Meister einen neuen Rekord für die ersten 8 Partien auf - die Partie der 6. Runde in Lugano war dem Coronavirus zum Opfer gefallen.

Coup von Ursenbacher

Alexander Ursenbacher
Imago Images Alexander Ursenbacher

Alexander Ursenbacher hat bei den UK Championship in Milton Keynes für eine kleine Sensation gesorgt. Der einzige Schweizer Snooker-Profi schlug in der 2. Runde den amtierenden Weltmeister Ronnie O'Sullivan mit 6:5.

Im entscheidenden Frame legte Ursenbacher nach einem schönen Einsteiger ein 47er-Break vor und brachte wenige Minuten später den Frame und damit den Match unter Dach und Fach.

Mit dem Sieg stellte Ursenbacher im Head-to-Head mit O'Sullivan auf 2:0.  Im letzten Jahr hatte er den Engländer bereits bei den Welsh Open bezwungen.

Himmelsspektakel über Deutschland

Eine Feuerkugel hat am Wochenende Himmelsbeobachter in Teilen Deutschlands in ihren Bann gezogen.

«Wir hatten innerhalb weniger Stunden etwa 90 Eingänge auf unserer Meldeadresse», bestätigte der Forscher-Zusammenschluss «Feuerkugelnetz» am Sonntag. «Die Meldungen beziehen sich alle auf ein Event um etwa 18.40 Uhr, und die meisten Meldungen kommen aus dem Raum Köln-Frankfurt-Stuttgart,» so ein Sprecher.

Höchstwahrscheinlich habe es sich um ein Asteroidenfragment gehandelt, das in die Atmosphäre eingetreten sei. Asteroiden sind übrig gebliebene Kleinkörper aus der Zeit der Planetenentstehung.

Vogt glänzt in Sigulda

Michael Vogt hat in Sigulda/LET die beste Klassierung im Weltcup erreicht. Der 22-jährige Schwyzer musste sich einzig dem deutschen Dominator Francesco Friedrich geschlagen geben. Simon Friedli, der am Samstag Dritter geworden war, stürzte zusammen mit Gregory Jones im 1. Lauf und trat danach nicht mehr an.

-Gregor Deschwanden und Dominik Peter haben am Sonntag beim 2. Springen in Kuusamo gepunktet. Im Final steigerte sich Deschwanden auf den 20. Rang, Peter wurde 26. Keine Punkte gab es für Simon Ammann (45.). Halvor Egner Granerud/NOR siegte erstmals im Weltcup.

Rot-Grün verliert Mehrheit

Rot-Grün hat die Regierungsmehrheit im Kanton Basel-Stadt verloren. Zu vergeben waren noch drei Sitze.

Am meisten Stimmen erhalten hat Stephanie Eymann/LDP vor Kaspar Sutter/SP und Esther Keller/GLP. Der seit Anfang 2013 amtierende Justiz- und Sicherheitsdirektor Baschi Dürr/FDP hat die Wiederwahl verpasst. Auf Platz 5 landete Heidi Mück/BastA!. Die neue Regierungszusammensetzung im Kanton Basel Stadt sieht so aus: 3 SP-Sitze, 2 LDP-Sitze sowie je 1 Sitz für CVP und GLP.

Neuer Regierungspräsident ist Beat Jans/SP. Er erhielt 24'511 Stimmen.                 

                                 >>

Keine Gratis-Badis in Zürich

Die Freibäder in der Stadt Zürich kosten weiterhin Eintritt. Die Zürcherinnen und Zürcher haben den Gegenvorschlag des Gemeinderats zur «Sportstadt Züri»-Initiative mit 54,2 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt.

Die Stimmberechtigten der Stadt Kriens/LU haben dem Bau der «Pilatus-Arena» zugestimmt. Dazu gehören 2 Hochhäuser, das eine 50 Meter, das andere 110 Meter hoch. Mit den Einnahmen der Wohnungen soll die Halle querfinanziert werden.

Die Gemeinde Hitzkirch/LU will Windenergieanlagen nicht grundsätzlich verbieten. Die Stimmberechtigten haben eine Initiative abgelehnt, die ein Verbot für gewisse Gebiete forderte.