Landwirtschafts-Klimademo in Bern

Das Motto der Veranstaltung hiess «essen ist politisch».
Keystone-SDA Das Motto der Veranstaltung hiess «essen ist politisch».

Bauern und Klimastreikende haben am Samstag in Bern gemeinsam für ihre Vision einer «Landwirtschaft mit Zukunft» demonstriert. Die Veranstalter sprachen laut der Nachrichtenagentur Keystone-SDA von rund 4500 Teilnehmenden.

An der Kundgebung forderten sie eine ökologische, regenerative, soziale und klimagerechte Landwirtschaft.

Organisiert wurde die Kundgebung vom Bündnis «Landwirtschaft mit Zukunft». Dieses wird von über 30 Organisationen aus der Land- und Ernährungswirtschaft, von Umweltorganisationen wie Greenpeace, oder Hilfswerken wie «Brot für alle» unterstützt.

Quarantäne für 12 Personen aufgehoben

Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat die Quarantäne für 12 Schweizer Passagiere, die auf dem Kreuzfahrtschiff «Westerdam» unterwegs waren, aufgehoben. Dies erklärte das BAG gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Nach neusten Informationen sei ein untersuchter Fall einer Infektion nicht erhärtet worden. Auf dem Schiff hat laut BAG keine Übertragung des Virus stattgefunden. Die Passagiere waren von Kambodscha aus auf die Heimreise geschickt worden.

Am Freitag hatte das BAG bekannt gegeben, dass insgesamt für gut 20 Personen in der Schweiz Quarantäne angeordnet wurde.

SGK für höhere Einzahlung in 3. Säule

Die Sozialkommission des Nationalrats SGK unterstützt neue Steuerbegünstigungen für Vermögende.

Wer in früheren Jahren nicht in der Lage war, in die Säule 3a einzuzahlen, soll das später nachholen können. Die höheren Einzahlungen sollen vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden können. Die SGK hat einen entsprechenden Vorstoss mit 13 zu 10 Stimmen zu angenommen.

Sozialminister Alain Berset hatte bei den Beratungen im Ständerat erklärt, eine solche Regelung werde Ungleichheiten nicht beseitigen, sondern verstärken.

NR macht Druck bei Minderjährigenehen

Ehen von Minderjährigen sollen in der Schweiz ausnahmslos für ungültig erklärt werden. Das will die Rechtskommission des Nationalrats.

Heute können im Ausland geschlossene Ehen mit Minderjährigen in der Schweiz anerkannt werden, wenn dies dem Interesse der Minderjährigen entspricht. Dies sei aber absurd, da die betroffenen Jugendlichen häufig in einem Abhängigkeitsverhältnis zu ihrem älteren Ehepartner stünden, teilte die Kommission mit.

Der Bundesrat arbeitet derzeit an einer Vorlage, um minderjährig Verheiratete besser zu schützen. Eine ausnahmslose Ungültigerklärung ist nicht vorgesehen.

Gedenkanlass zum Flugzeugabsturz

Rund 300 Personen nahmen am Gedenkanlass teil.
Keystone-SDA Rund 300 Personen nahmen am Gedenkanlass teil.

In Würenlingen/AG ist an einem privat organisierten Anlass der Opfer der Bombenattacke auf ein Swissair-Flugzeug vor 50 Jahren gedacht worden. 47 Menschen kamen beim Attentat am 21. Februar 1970 ums Leben. An der Absturzstelle wurden am Freitag 47 Kerzen angezündet.

Im Flugzeug, das nach Tel Aviv unterwegs war, explodierte kurz nach dem Start auf 4500 Metern Höhe eine Bombe. Die Maschine stürzte in einen Wald in Würenlingen.

Die genauen Umstände des Attentats sind bis heute nicht restlos aufgeklärt.

Kompromiss zu Überbrückungleistungen

Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates SGK-NR legt zur Überbrückungsleistung für ältere Arbeitslose einen Kompromissvorschlag vor.

Menschen, die arbeitslos sind und kurz vor ihrer Pensionierung ausgesteuert werden, sollen so nicht zur Sozialhilfe müssen.

Der Bundesrat hatte eine solche Überbrückungsleistung vorgeschlagen. Der Ständerat kürzte darauf aber die Höhe der vorgesehenen Leistungen. Die SGK-NR schlägt jetzt vor, dass ein tieferer Ansatz gewählt wird, aber mehr Betroffene profitieren können. Als Nächstes geht das Geschäft in den Nationalrat.

SBB erneuert Intercity-Neigezüge

Ein Intercity-Neigezug der SBB.
Keystone-SDA/Archiv Ein Intercity-Neigezug der SBB.

Die SBB renoviert in den nächsten Jahren für 400 Millionen Franken ihre 44 Intercity-Neigezüge. Das teilt das Unternehmen mit.

Die Modernisierung sei die grösste in der Geschichte des SBB-Fernverkehrs. Eingebaut werden eine komplett neue Inneneinrichtung, ein zeitgemässes Kundeninformationssystem und ein besserer Mobilfunkempfang. Für diesen verwendet die SBB laserperforierte Scheiben. Ausserdem werden die Fahrzeuge wo nötig und möglich behindertengerecht umgebaut.

Die Umbauarbeiten werden in den kommenden neun Jahren in Yverdon-les-Bains/VD vorgenommen.

Corona-Quarantäne für mehrere Personen

Die Schweizer Gesundheitsbehörden haben für gut 20 Personen in der Schweiz Quarantäne angeordnet. Ein Teil von ihnen war mit dem Kreuzfahrtschiff «Westerdam» unterwegs gewesen, auf dem das Corona-Virus nachgewiesen wurde. Das gab das Bundesamt für Gesundheit bekannt.

Hunderte Passagiere des Schiffs waren negativ auf das Corona-Virus getestet und von Kambodscha aus auf die Heimreise geschickt worden. Nachträglich sei der Test bei einer Person jedoch positiv ausgefallen, sagte Daniel Koch vom BAG.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO habe daraufhin alle betroffenen Länder informiert. Die positiv getestete Person lebt nicht in der Schweiz.