Füllkrug mit Kreuzbandriss

Werder Bremen bleibt das Verletzungspech treu. Nicolas Füllkrug zog sich am Freitagabend im Abschlusstraining vor dem Spiel gegen RB Leipzig einen Kreuzbandriss sowie einen Aussenmeniskusriss im linken Knie zu. Der  26-Jährige wird monatelang ausfallen. Den Hanseaten fehlen damit derzeit 10 Spieler.

Sefolosha zu Houston

Thabo Sefolosha (rechts) und Clint Capela.
Keystone Thabo Sefolosha (rechts) und Clint Capela.

Thabo Sefolosha wird in der NBA Teamkollege von Clint Capela. Der 35-jährige Schweizer wechselt von den Utah Jazz zu den Houston Rockets. Dort hat er einen Vertrag für eine Saison unterschrieben.

Sefolosha hat die nordamerikanischen Medienberichte bestätigt: "Ja, es stimmt", sagte er. Mit Russell Westbrook und James Harden hat er schon  gemeinsam bei Oklahoma gespielt.

Houston ist für den Romand nach den Chicago Bulls, Oklahoma City Thunder, den Atlanta Hawks und Utah die 5. Station in der NBA.

Formel 1: Hamilton im Training vorne

Lewis Hamilton
Imago Images Lewis Hamilton

WM-Leader Lewis Hamilton hat in den ersten beiden Trainings zum Nacht-GP von Singapur die Bestzeit aufgestellt. Der britische Mercedes-Pilot verwies  am Freitag auf dem Marina Bay Street Circuit den Niederländer Max Verstappen im Red Bull mit 0,184 Sekunden Vorsprung auf den 2. Platz.

Sebastian Vettel büsste im Ferrari als 3. bereits satte 0,8 Sekunden auf Hamilton ein. Vettels Teamkollege Charles Leclerc, zuletzt Sieger in Spa und Monza, reihte sich nach einem Getriebeproblem auf Rang 6 ein. Das Alfa-Stallduell entschied Antonio Giovinazzi (14.) gegen Kimi Räikkönen (16.) für sich.

Frauen-EM in der Schweiz?

Die Schweiz kandidiert gemeinsam mit Österreich und dem Hauptaustragungsland Ungarn für die Ausrichtung der Handball-Europameisterschaft der Frauen 2024. Die gemeinsame Bewerbung mit den Vorrunden-Spielorten Basel, Innsbruck und Debrecen sowie den Hauptrunden-Städten Budapest und Debrecen tritt  gegen die Konkurrenten Russland und Tschechien/Polen/Slowakei an.

Die Vergabe erfolgt nach einer Prüfung der 3 Kandidaturen durch den in Wien beheimateten Europäischen Handball- Verband EHF am 21. November. Gespielt wird die EM mit erstmals 24 Teams vom 28. November bis 15. Dezember 2024.

Startsieg für Gastgeber Japan

Kotaro Matsushima
Imago Images Kotaro Matsushima

Japan ist erfolgreich in die Rugby-WM gestartet. Die "Kirschblüten" wurden ihrer Favoritenrolle gegen Russland  gerecht und gewannen das Startspiel  der Heim-WM in Tokio mit 30:10.

Die Asiaten taten sich gegen Russland lange schwer und lagen zu Beginn zurück. Doch dann schlug Kotaro Matsushima zu und sorgte mit 2 Versuchen für die 12:7-Pausenführung. In der 2. Halbzeit legten die Japaner 2 Versuche nach und sicherten sich so einen Extrapunkt.

In der Gruppe A trifft Japan noch auf Irland, Schottland und Samoa. Die ersten 2 jeder Gruppe kommen weiter.

Golubic verpasst Final

Viktorija Golubic
Imago Images Viktorija Golubic

Viktorija Golubic (WTA 73) hat beim WTA-Turnier in Guangzhou den Einzug in den Final verpasst. Die Schweizerin  unterlag im Halbfinal der Australierin Sam Stosur (WTA 129) nach 2:18 Stunden mit 6:2, 6:7, 1:6.

Golubic startete gegen die US-Open- Siegerin von 2011 stark und holte sich den Startsatz verdientermassen. Danach steigerte sich ihre 35-jährige Gegnerin und bestimmte die Mehrzahl der Punkte.

Weil Stosur nur 6 ihrer 17 Breakchancen verwerten konnte, blieb Golubic lange im Spiel. Nach dem Break von Stosur zum 2:1 im 3. Satz war die Partie gelaufen.

Luzern-Duo fällt aus

Christian Schwegler
Keystone Christian Schwegler

Luzern muss mehrere Wochen ohne Tsiy Ndenge und Christian Schwegler auskommen. Beide erlitten Knieverletzungen, die eine längere Pause nötig machen. Ndenge zog sich im Training einen Teilanriss des Innen- und Aussenbandes im linken Knie zu. Schwegler erlitt im Cupspiel gegen Wohlen am letzten Wochenende ebenfalls einen Teilanriss des Innenbandes im linken Knie. Bei beiden ist eine Operation nicht nötig.

Debakel für Mönchengladbach

Mit einer 0:4-Pleite gegen die Österreicher aus Wolfsberg ist Borussia Mönchengladbach in der Gruppe J in die Europa League gestartet. Weissman, Leitgeb/2 und Ritzmaier trafen gegen den Bundesligisten, bei dem Sommer, Elvedi und Zakaria in der Startformation standen. Embolo wurde zur Pause beim Stand von 0:3 eingewechselt.

Besser machte es in Gruppe I der VfL Wolfsburg, der sich gegen die Ukrainer vom FK Oleksandriya mit 3:1 durchsetzte. Mehmedi gelang dabei ein Prachtstreffer zum 2:0 für die "Wölfe", bei denen Mbabu erstmals in der Startformation stand.