Curry fällt erneut aus

Stephen Curry
USA TODAY Network/Imago Stephen Curry

Stephen Curry, der Starspieler von NBA-Titelverteidiger Golden State Warriors, dürfte länger ausfallen. Der 34-Jährige erlitt in der Nacht auf Sonntag im Spiel gegen die Dallas Mavericks (119:113) eine Unterschenkelprellung sowie einen Riss an einer Zwischenknochenmembran und Teilrisse von Bändern im linken Knie. Curry, der es auf einen Schnitt von 29,4 Punkten bringt, hatte in dieser Saison schon 15 Partien wegen einer Schulterverletzung verpasst. Die Warriors weisen eine Bilanz von 27 Siegen und 26 Niederlagen aus.

Schweizerinnen stark

Tanja Hüberli.
Imago Images/NurPhoto Tanja Hüberli.

Tanja Hüberli und Nina Brunner sind am Elite16-Turnier in Doha erst im Final gestoppt worden. Gegen die Niederländerinnen Katja Stam/Raïsa Schoon gewannen die Schweizerinnen zwar den Startsatz mit 22:20. Letztlich zogen sie aber im Tiebreak mit 11:15 den Kürzeren.

Hüberli/Brunner hatten in Katar einen Steigerungslauf hingelegt. Nach 2 Niederlagen in 3 Gruppenspielen gaben sie in der K.o.-Phase auf dem Weg in den Final keinen Satz mehr ab. Das Turnier in Doha markierte nicht nur den Start in die Beach Pro Tour 2023, sondern auch den Auftakt in die Qualifikationsphase für die Olympia 2024 in Paris.

Vogt im Vierer auf Platz 5

Michael Vogt und sein Team.
Imago Images/Eibner Michael Vogt und sein Team.

Der Schweizer Viererbob mit Pilot Michael Vogt und den Anschiebern Silvio Weber, Cyril Bieri und Sandro Michel hat an der Heim-WM in St. Moritz die angestrebte Medaille als Fünfter verpasst. Auf das Podest fehlte dem Quartett 1"08. Die weiteren Schweizer Cedric Follador und Timo Rohner belegten die Ränge 9 und 12.

Der Sieg ging an den deutschen Topfavoriten Francesco Friedrich, der seinen 12. WM-Titel holte. Mit deutlichen 69 Hundertsteln Rückstand teilten sich der englische Europameister Brad Hall und der aufstrebende Lette Emils Cipulis die Silbermedaille.

Heute, 09:08 UhrKalicki/FiebigHeute, 09:08 UhrKalicki/Fiebig

Boarderin Wicki auf Rang 6

Berenice Wicki hat bei den Freestyle-Wettkämpfen in Mammoth Mountain (USA) für das Schweizer Bestergebnis gesorgt. Die Aargauerin belegte in der Halfpipe dank einem Run, der mit 62,75 Punkten bewertet wurde, Platz 6. Die 20-Jährige hatte sich im 22 Starterinnen umfassenden Feld mit einem 71,25-Punkte-Run für den Achter-Final qualifiziert. Der Sieg ging an die Japanerin Mitsuki Ono (90,75). Heute, 09:08 UhrKalicki/FiebigHeute, 09:08 UhrKalicki/Fiebig

Ragettli auf Slopestyle-Podest

Nach seinem Heimsieg in Laax hat Andri Ragettli auch beim dritten Slopestyle-Wettkampf dieser Weltcup-Saison den Sprung auf das Podest geschafft. Der Weltmeister aus dem Jahr 2021 klassierte sich im amerikanischen Mammoth Mountain auf Rang 3.

Trotzdem musste Ragettli die Führung in der Disziplinen-Wertung an Birk Ruud abtreten. Der Norweger siegte in Mammoth Mountain bereits zum 5. Mal diese Saison, einzig in Laax stand er als Dritter nicht zuoberst auf dem Podest.

Bei den Frauen belegten Sarah Höfflin und Mathilde Gremaud die Ränge 6 und 7. Heute, 09:08 UhrKalicki/FiebigHeute, 09:08 UhrKalicki/Fiebig

Vogt im Vierer auf Zwischenrang 6

Der Schweizer Vierer von Michael Vogt
Keystone/Mayk Wendt Der Schweizer Vierer von Michael Vogt

An der Viererbob-WM der Männer in St. Moritz hat der am höchsten eingeschätzte Schweizer Schlitten bei Halbzeit nur noch eingeschränkte Medaillenchancen. Steuermann Michael Vogt sowie die Anschieber Silvio Weber, Cyril Bieri und Sandro Michel belegen nach zwei Läufen den 6. Zwischenrang. Zum Bronzeplatz fehlen 63 Hundertstel.

Nach dem 1. Durchgang hatte Vogt nur fünf Hundertstel Rückstand auf den drittklassierten Johannes Lochner/GER aufgewiesen. Im 2. Lauf legten die Schweizer nur die zehntbeste Laufzeit hin. In Führung liegt Titelverteidiger Francesco Friedrich/GER. Heute, 09:08 UhrKalicki/FiebigHeute, 09:08 UhrKalicki/Fiebig

Joseph verbessert Schweizer Rekord

Jason Joseph
Keystone / JEAN-CHRISTOPHE BOTT Jason Joseph

Jason Joseph hat am Hallenmeeting in Magglingen seinen eigenen Schweizer Rekord über 60 m Hürden gleich zweimal verbessert. Im Vorlauf senkte er die bisherige Bestleistung (7,56) um 2, im Final dann nochmals um 3 Hundertstel und wurde in 7,51 Sekunden gestoppt.

Damit erfüllte der Basler die EM-Limite und stellte gleichzeitig eine Jahres-Weltbestleistung auf.

Ebenfalls die Limite für die Hallen-EM in Istanbul (2. bis 5. März) erfüllte Sprinter Pascal Mancini über 60 m. In 6,62 Sekunden verpasste er den Schweizer Rekord nur um 3 Hundertstel.

Hasler/Pasternack neben dem Podest

Melanie Hasler
Keystone / MAYK WENDT Melanie Hasler

Melanie Hasler hat an der Bob-WM in St. Moritz eine Medaille im Zweierbob verpasst. Gemeinsam mit Anschieberin Nadja Pasternack belegte sie Rang 4.

Das Schweizer Duo machte am Samstag wegen eines Sturzes einer Konkurrentin zwar noch einen Rang gut, das Podest blieb mit 92 Hundertstel Rückstand auf die drittplatzierten US-Amerikanerinnen Humphries/Love aber ausser Reichweite.

An der Spitze feierte Deutschland einen Doppelsieg. Kalicki/Fiebig setzten sich knapp vor Buckwitz/Lipperheide durch. Das zweite Schweizer Duo um Martina Fontanive belegte Platz 7. Heute, 09:08 UhrKalicki/FiebigHeute, 09:08 UhrKalicki/Fiebig