Messi mit 4 Toren

Lionel Messi
Imago Images Lionel Messi

Lionel Messi hat seine längste Tor-flaute der letzten 6 Jahre nach 4 Partien beendet. Beim 5:0-Sieg Barcelonas gegen Eibar sorgte der Argentinier mit 4 Toren fast im Alleingang für die 3 Punkte. Die Katalanen überholten damit Real Madrid vorübergehend. Die "Königlichen" gastieren am Abend in Levante.

BVB bleibt an den Bayern dran

Dortmund gewinnt in Bremen
Reuters Dortmund gewinnt in Bremen

Borussia Dortmund ist die Revanche für das Pokal-Aus gegen Bremen in der Meisterschaft geglückt. Der BVB siegte an der Weser mit 2:0 und bleibt damit im Titelrennen an Leader Bayern München dran. Die Tore erzielten Zagadou (52.) und Haaland (66.).

Einen Rückschlag kassierte dagegen Gladbach. Die "Fohlen" mussten sich in Hoffenheim nach einem Gegentor in der Nachspielzeit mit einem 1:1 begnügen. Zu einem 5:0-Kantersieg kam Köln gegen  Hertha Berlin.

Chelsea siegt im Derby

Chelsea
Imago Images Chelsea

Chelsea hat sich 3 Tage vor dem  Schlagerspiel der Champions League   gegen Bayern München etwas aufgefangen. Die "Blues" gewannen das Lokalduell gegen Tottenham 2:1. Aus den letzten 4 Runden der Premier League hatte Chelsea nur 2 Punkte geholt.   Giroud und Alonso schossen Chelsea bis kurz nach der Pause 2:0 voraus. Den Spurs gelang das Anschlusstor erst in der 89. Minute durch ein Eigentor.

Bayern jubelt gegen Paderborn

Bayern jubelt spät.
Keystone Bayern jubelt spät.

Leader Bayern hat zum Auftakt der 23. Runde der Bundesliga einen blamablen Punktverlust nur mit Glück abgewendet. Den Münchnern gelang der Siegtreffer zum 3:2-Heimsieg gegen Schlusslicht  Paderborn erst in der 88. Minute.

Das erlösende 3:2 erzielte Robert    Lewandowski, der bereits das zwischenzeitliche 2:1 geschossen hatte. 5 Minuten später stellte Sven Michel für den Underdog auf 2:2 (75.). Dies, nachdem die Gäste bereits kurz vor der Pause einen Rückstand wettgemacht hatten.

Bayern-Verfolger Leipzig trifft am Samstag auf Schalke.

Henderson fällt aus

Jordan Henderson.
Keystone Jordan Henderson.

Titelverteidiger Liverpool muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am 11. März gegen Atletico    Madrid (0:1 im Hinspiel) womöglich ohne Captain Jordan Henderson antreten. Wie Trainer Jürgen Klopp am Freitag bekannt gab, fällt der 29-jährige Mittelfeldspieler wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus.

"Haben wenig zugelassen"

Marcel Koller.
Keystone Marcel Koller.

Mit dem klaren Sieg in der Europa League in Nikosia hat der FC Basel eine starke Reaktion auf die zuletzt schwachen Auftritte in der Meisterschaft  gezeigt. Entsprechend zufrieden war Trainer Koller: "Wir hätten sogar noch mehr Tore schiessen können. Defensiv sind wir gut gestanden und haben praktisch nichts zugelassen."

Stocker, Torschütze zum 2:0, lobte die Effizienz des Teams. Trotz der komfortablen Ausgangslage bleibt der Mittelfeldspieler mit Blick auf das Rückspiel aber vorsichtig. "Wir haben einmal   gegen Valencia ein 3:0 aus der Hand  gegeben. Wir sind sicher gewarnt."

Wolfsburg siegt dank Mehmedi

Der VFL Wolfsburg hat sich im Hinspiel des EL-Sechzehntelfinals zuhause mit 2:1 gegen Malmö durchgesetzt. Der Bundesligist geriet zwar kurz nach der Pause durch ein Penalty-Tor von Thelin in Rückstand. Nur 2' später traf Brekalo aber zum Ausgleich. Zum Match- winner avancierte Mehmedi. Der Kopfball des Schweizers wurde von Thelin noch entscheidend abgelenkt (62.).

Ebenfalls einen 2:1-Heimsieg feierte Leverkusen gegen Porto. Alario und Havertz per Penalty trafen für die Deutschen. Ze Luis konnte für die Portugiesen verkürzen. Arsenal (mit Xhaka) gewann bei Olympiakos Piräus 1:0.

Admir Mehmedi.
Imago Images Admir Mehmedi.

FCB mit deutlichem Erfolg

Jubel bei den Baslern.
Keystone Jubel bei den Baslern.

Der FC Basel steht mit einem Bein in den Achtelfinals der Europa League. Das Team von Trainer Koller entschied das Sechzehntelfinal-Hinspiel auswärts bei APOEL Nikosia mit 3:0 für sich.

Die Basler gingen in der 16. Minute durch Petretta nach schönem Zuspiel von Cömert in Führung. In der Folge kontrollierte der FCB die Partie, verpasste durch Widmer und Cabral aber einen weiteren Treffer.

8 Minuten nach der Pause war es Stocker, der auf 2:0 erhöhte. Cabral machte in der 66. Minute den komfortablen Sieg der Gäste perfekt.