Luzern siegt bei GC

SRF

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge ist der FC Luzern zum Siegen zurückgekehrt. Die Innerschweizer feierten gegen GC einen 1:0-Auswärtserfolg. FCL-Captain Jashari erzielte den einzigen Treffer der Partie nach gut einer Stunde.

Luzern war über die gesamte Spieldauer gesehen das bessere Team gewesen. Kurz vor der Pause scheiterte Chader am Pfosten. GC hingegen fand gegen die gut organisierte Defensive der Luzerner kaum Lösungen.

Das Frick-Team festigte damit seinen Platz über dem Strich. GC hingegen rutschte auf Rang 10 ab.

ManCty siegt dank Foden

Phil Foden
Imago Images Phil Foden

Manchester City hat den Abstand auf  Tabellenführer Liverpool dank eines verdienten 1:0-Auswärtserfolgs in Bournemouth auf einen Punkt reduziert. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Phil Foden in der 24. Minute.

Kane rettet die Bayern

Gerardo Seoane
Imago Images Gerardo Seoane

Bayern München hat einen weiteren Rückschlag nur ganz knapp verhindert. Der deutsche Rekordmeister siegte in der 23. Bundesliga-Runde zuhause gegen Leipzig 2:1. Kane schoss den entscheidenden Treffer in der 91. Minute.

St. Gallen jubelt spät

Freshfocus

Der FC St. Gallen ist im Heimspiel gegen Schlusslicht Stade-Lausanne-Ouchy in letzter Sekunde zu 3 Punkten gekommen. Witzig sicherte den Ostschweizern mit einem verwandelten Elfmeter in der 95. Minute den knappen 1:0-Sieg. Pos hatte Goebbels im Strafraum gefoult.

Für St. Gallen war es der erste Vollerfolg nach zuletzt 5 Partien ohne Sieg.

Basel siegt in Yverdon

Freshfocus

Basel ist in der 25. Runde der Super League zu einem 2:0-Auswärtssieg bei Yverdon gekommen. Der erst 18-jährige Sigua brachte die Gäste in der 37. Minute in Führung. Barry war 7 Minuten vor dem Ende für den Schlussstand besorgt. Damit musste sich Yverdon nach 5 Siegen in Folge auf heimischem Boden wieder einmal geschlagen geben.

In der 58. Minute war dem FCB ein Treffer wegen Abseits aberkannt worden. 11 Minuten vor Schluss sah Yverdons Del Fabro die rote Karte.

Dank dem Sieg rückt Basel in der Tabelle auf den 8. Platz vor.

Spaniens Frauen siegen weiter

Jennifer Hermoso nach ihrem 1:0
Imago/Pressinfoto Jennifer Hermoso nach ihrem 1:0

Spanien und Frankreich bestreiten den Final der Nations League der Frauen. Die spanischen Weltmeisterinnen bezwangen die Niederlande im Halbfinal mit  3:0 und lösten damit zugleich das Olympiaticket. Die Tore erzielten Hermoso, Bonmati und Battle. 

Die für die Spiele im eigenen Land  vorqualifizierten Französinnen schlugen Deutschland mit 2:1. Diani und Karchaoui (Penalty) trafen vor der Pause. Der DFB-Auswahl gelang nur noch der Anschluss durch Gwinn (81./Penalty). Deutschland und die Niederlande spielen im kleinen Final um den letzten europäischen Olympia-Platz.

Xhaka trifft bei Bayer-Sieg

Glückwünsche für Granit Xhaka
Imago/Revierphoto Glückwünsche für Granit Xhaka

Bayer Leverkusen hat die 23. Bundesliga-Runde mit einem 2:1-Heimsieg über Mainz lanciert, einen neuen Liga-Rekord aufgestellt (33 ungeschlagene Spiele in Folge) und den Vorsprung auf die Bayern vorerst auf 11 Punkte ausgebaut.

Nati-Captain Xhaka traf bereits in der 3. Minute mit einem Bogenball zur Führung für den Leader. Der Linksfuss griff sich danach an den Oberschenkel  - offenbar zu Show-Zwecken. Wenig später glich Kohr für Mainz aus.

FC Sion zieht davon

Liam Chipperfield
key/Ennio Leanza Liam Chipperfield

Der FC Sion hat einen grossen Schritt Richtung direkten Wiederaufstieg gemacht. Der Walliser ChL-Leader zeigte beim 4:0-Auswärtssieg dem erstarkten  FC Schaffhausen seine Grenzen auf und profitierte von der 0:4-Ohrfeige des ersten Verfolgers Thun in Neuenburg.

Sorgic, Berdayes, Bua und Chipperfield trafen für das Team von Coach Tholot, das den 6. Vollerfolg in Serie feierte.

Thun verlor bei Xamax durch ein Sutter-Eigentor, einen Fatkic-Penalty und Tore von Hautier sowie Hadji 0:4 und liegt jetzt 7 Punkte hinter Sion. Das Direktduell im Tourbillon steigt am 15. März.